08.01.2020, von Karl Bärsch, Pressebeauftragter

Brand einer Güterhalle

THW-Eigentumssicherungstrupp nach den Löscharbeiten im Einsatz

In der Nacht vom Freitag auf Samstag wurde der Feuerwehr Worms ein Brand einer Güterhalle in der Güterhallenstraße gemeldet.

Als die Feuerwehr am Einsatzort ankam, schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl in den Himmel. Die Feuerwehr, die mit der Berufsfeuerwehr und zusätzlich mit den Löschzügen Stadtmitte, Abenheim und Herrnsheim angerückt war, hatte den Brand recht schnell unter Kontrolle und konnte gegen 05:45 Brand aus melden. Verletzt wurde niemand. Die leerstehende Güterhalle ist durch den Brand jedoch stark beschädigt worden.

Der Eigentumssicherungstrupp vom THW-Worms wurde am Samstag um 08:07 Uhr über die Leitstelle der Feuerwehr im Auftrag der Polizei alarmiert und in den Einsatz gebracht.

Der Eigentumssicherungstrupp war dann mit zwei Einsatzfahrzeugen und vier Helfern vor Ort und hat im Auftrag der Polizei das Gebäude gegen Fremdzutritt gesichert. Dazu wurden insgesamt fünf Tore, ein Fenster und eine Tür notdürftig instandgesetzt und verschlossen. Der Einsatz war gegen 11:30 Uhr beendet. 

Im Einsatz waren

  • 4 Helfer mit insgesamt ca. 15 Einsatzstunden
  • GW Eigentumssicherung, Mannschaftstransportwagen (MTW)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: