04.01.2023, von Karl Bärsch, Pressebauftragter

Dachstuhlbrand in Obrigheim

THW sichert das offene Dach und deckt es mit Schutzplanen provisorisch ab

 

Das neue Jahr ist gerade mal 2 Tage alt, als die erste Alarmierung für die Helfer der Fachgruppe „Räumen“ und der Fachgruppe „Notinstandsetzung“ eingeht. In der Mühlheimer Hauptstraße in Obrigheim kam es am Morgen des 02.01.2023 zu einem Dachstuhlbrand einer Doppelhaushälfte.

Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehren hatten sich die Bewohner des Hauses ins Freie retten können. So wurde durch den Brand niemand verletzt. Durch das schnelle eingreifen der Feuerwehren aus Grünstadt, Obrigheim und Bockenheim-Kindenheim konnte gegen 09:00 Uhr „Feuer aus“ gemeldet werden. Da bei den Nachlöscharbeiten und Sicherheitskontrollen durch die Feuerwehr auf dem Speicher vermeintliche Munition gefunden wurde, mussten die Wohnhäuser im Umkreis von 50 Metern geräumt werden. Davon waren rund 60 Bewohner betroffen.

Da es sich aber herausstellte, dass es sich bei der Munition um eine leere Sprenggranatenhülse handelte, konnte die Evakuierung bereits nach einer Stunde wieder aufgehoben werden. An dem beiden Doppelhaushälften entstand durch das Feuer ein erheblicher Sachschaden, wobei die Doppelhaushälfte, an der der Brand ausgebrochen war, jetzt unbewohnbar ist.

Nach den Löscheinsatz der Feuerwehren wurde zur Sicherung des Gebäudes das THW-Frankenthal als zuständiger Ortsverband an die Einsatzstelle alarmiert. Die rund zwanzig THW-Helfer und Helferinnen haben Sicherungsarbeiten am Dachstuhl vorgenommen und das Dach mit Planen vorläufig wetterfest verschlossen.

Zur Unterstützung der Aufgabe auf dem Dach wurde der Teleskoplader mit Arbeitsbühne vom THW OV-Worms nachalarmiert. Mit dem Teleskoplader, der die Arbeitsbühne bis zu einer Höhe von 9 Metern ausheben kann, konnte der Einsatz auf dem Dach wesentlich unterstützt werden. Weil der Einsatz bis in die späten Abendstunden dauerte, wurde auch der Stromerzeuger 50 KVA mit Lichtmast 6 KW vom OV-Worms zur Einsatzstelle verbracht.

An der Einsatzstelle wurde der Stromerzeuger in Stellung gebracht und die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet. Durch das gute Zusammenwirken aller Beteiligten konnte der Einsatz gegen 23:00 Uhr beendet werden.

 

Im Einsatz waren:

Feuerwehren:

  • FFW-Obrigheim
  • FFW-Grünstadt
  • FFW-Bockenheim-Kindenheim.

 

Polizei:

  • Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

 

THW-Frankenthal

  • Helfer: 20 Helfer
  • Fahrzeuge: GKW, MZKW, 4 X MTW, Anhänger EGS, Anhänger ETS

 

Vom THW OV-Worms waren im Einsatz:

  • Helfer: FGr.- Notinstandsetzung 5 Helfer mit 12,5 Einsatzstunden
  • Helfer: FGr.- Räume C 4 Helfer mit 28 Einsatzstunden

Fahrzeuge FGr.- Notinstandsetzung:

  • MZKW
  • Stromerzeuger mit Lichtmast
  • MTW-OV

Fahrzeuge FGr.- Räumen C:

  • LKW-Wechsellader mit Abrollbehälter Material
  • Teleskoplader mit Arbeitsbühne
  • Tiefladeranhänger

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: