22.02.2017, von Sascha Hugel

DTCW trifft THW

Deutsch-Türkische-Community Worms und Technisches Hilfswerk loten Zusammenarbeit aus.

Der kürzlich gegründete Verein Deutsch-Türkische Community Worms, der sich u. a. das Ziel gesetzt hat, in Worms Netzwerke zwischen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund aufzubauen, ist seinem Ziel schon in den ersten Wochen seit der Gründung ein Stück nähergekommen. Bei einem vor Ort Termin besuchten die Mitglieder des Vereins nun das Wormser Technische Hilfswerk (THW). Peter Fuhrmann, Leiter der Dienststelle, informierte seine Gäste zunächst in einem Vortrag, wie das THW aufgestellt ist, welche Funktion es hat und wie man Mitglied werden kann. Die vielfältigen Aufgaben und Fähigkeiten des THWs und seiner schwerpunktmäßig ehrenamtlichen Mitglieder konnten dabei selbst vorinformierte Zuhörer positiv überraschen. „Natürlich wusste ich als Stadtrat schon vorher über die wichtige Aufgabe des THW in der Sicherheitsarchitektur unserer Region. Für mich war es aber, wie für meine Freunde und Mitglieder der DTCW trotzdem beindruckend darüber dies im Detail zu erfahren.“ fasst der DTCW-Vorsitzende, Serdar Uzatmaz das Gespräch aus Sicht seines Vereins zusammen. „ Wer sich beim THW engagiert erfüllt nicht nur eine überaus wertvolle Aufgabe für seine Mitmenschen, sondern hat auch die Chance, in der Freizeit Qualifikationen wie beispielsweise den LKW- Führerscheine zu machen. Jeder Junge oder auch Ältere Mensch der sich beim THW engagieren möchte, ist aus meiner Sicht gut beraten und gerne gesehen!“ so Uzatmaz.

Peter Fuhrmann würde sich mehr Nachwuchs auch von Menschen mit Migrationshintergrund beim THW wünschen. Vor diesem Hintergrund setzen DTCW und THW künftig auf eine gemeinsame Strategie: „Es wäre ein Gewinn für uns, wenn wir vermehrt Kinder auch mit Migrationshintergrund für den Jugenddienst der THW gewinnen könnten“, erklärt Fuhrmann. „Das die DTCW nun in Zusammenarbeit mit uns einen“ Tag der offenen Tür“ für die türkischen Gemeinden aus Worms organisieren will, hat uns vom THW sehr gefreut. Von einem Engagement beim THW können junge Leute viel mitnehmen und von mehr Nachwuchs für das Ehrenamt profitiert unsere ganze Gesellschaft .“ so Fuhrmann und Uzatmaz zum Abschluss.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: