03.11.2020, von Karl Bärsch, Pressebeauftragter

Neues Rahmenkonzept umgesetzt und Einsatzhandakte angepasst

(Hier geht's zum Download)

Um sich zukunftsfähig auszurichten und den aktuellen Bedrohungen und möglichen Szenarien anzupassen, überarbeitet die Bundesanstalt Technisches-Hilfswerk in regelmäßigen Abständen sein taktisches Einheitenmodell. Auch das Wormser THW ist von der Neuausrichtung mehrfach betroffen und hat jetzt nach einem Jahr das neue Rahmenkonzept vollständig umgesetzt.

So wurde aus der bestehenden 2. Bergungsgruppe die neue Fachgruppe Notinstandsetzung und Notversorgung. Die Gruppe verfügt jetzt über spezielle Fähigkeiten im Bereich Notversorgung und Notinstandsetzung. Dazu zählen unter anderem Ausleuchten von Einsatzstellen, Materiallogistik, Pumparbeiten und Beseitigen von Hindernissen. Darüber hinaus stellt sie unterstützende Fähigkeiten für alle Teileinheiten des THW zur Verfügung

Als neue Fachgruppe wurde jetzt die Fachgruppe Räumen Typ C in Worms fest stationiert. Die Fachgruppe Räumen beseitigt Trümmer und massive Hindernisse durch den Einsatz von spezifischen Baumaschinen. Sie schafft mit ihren Baumaschinen nutzbare Arbeitsflächen und baut behelfsmäßig Straßen. Mit ihren Fahrzeugen unterstützt die Fachgruppe bei logistischen Aufgaben auf Verkehrswegen sowie im Gelände. Das Be- und Entladen von Fahrzeugen gehört ebenso zum Aufgabengebiet wie die Unterstützung bei Bränden. Mit dem Teleskoplader werden Arbeiten anderer Teileinheiten in der Höhe unterstützt.

Aus der Fachgruppe Logistik wird der Fachzug Logistik, der mit einer eigenständigen Führung aufgewertet wurde. Der Fachzug Logistik besteht aus der Fachgruppe Logistik- Verpflegung, der Fachgruppe Logistik Materialwirtschaft und einer eigenen Führungskomponente dem Zugtrupp Logistik. In Worms ist der Zugtrupp Logistik und die Fachgruppe Logistik-Verpflegung stationiert. Die Fachgruppe Materialwirtschaft hat seinen Standort im OV-Bad Kreuznach. Die Aufgaben des Fachzuges bestehen im Wesentlichen in der Versorgung von Einheiten mit Verpflegung sowie Verbrauchsgütern (z.B. Treibstoff, Baumaterial usw.). Ferner führt die Fachgruppe Logistik Materialwirtschaft Reparaturen an Geräten und Fahrzeugen im Rahmen ihrer Möglichkeiten durch.

Keine Änderungen wurden bei der 1. Bergungsgruppe und der Fachgruppe Elektroversorgung vorgenommen. Somit sind beim THW-Worms jetzt zwei Einsatzzüge mit insgesamt vier Einsatzgruppen geführt von zwei Zugtrupps disloziert.

Diese umfangreichen Änderungen müssen natürlich den möglichen Bedarfsträgern wie z.B. der Feuerwehren im Ausrückbereich des THW-Worms bekannt sein. Deshalb hat das THW die bei den Bedarfsträgern bekannte Einsatzhandakte überarbeitet und auf den neusten Stand gebracht. In dieser Einsatzhandakte sind alle Informationen für die Bedarfsträger dargestellt. Diese soll das Leistungsvermögen und die technische Ausstattung des THW Worms veranschaulichen. Die Handakte soll allerdings nicht ein persönliches Gespräch ersetzen, in dem wir gerne alle Möglichkeiten des THW im Allgemeinen und im Speziellen des THW Worms erläutern und gegebenenfalls vorführen. Neben den aufgeführten Einsatzgruppen wird auch über die Örtlichen Gefahrenabwehr im THW informiert.

Die Einsatzhandakte ist hier einsehbar. Auch liegt die aktuelle Version in Schriftform vor und wird den Bedarfsträgern zeitnah zugesendet. Da zur Zeit Informationsveranstaltungen pandemiebedingt nicht möglich sind, bitten wir unsere Bedarfsträger sich die neusten Informationen aus der Einsatzhandakte anzueignen. Gerne wollen wir, so bald wieder möglich, auch bei ihnen vor Ort das neue Rahmenkonzept vorstellen.



Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: