14.02.2020, von Karl Bärsch, Pressebeauftragter

Sturmeinsatz "Sabine" 4

Bitumenflachdachabdichtung vom Wohnhaus gelöst und übergeschlagen

von 15:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Die vom Dach herunterhängenden Bitumenbahnen auf eine stark befahrene Straße wurden von der Feuerwehr bereits abgenommen und am Straßenrand gelagert. Vom THW wurde die großflächige Dachöffnung mittels Abdeckplane notdürftig verschlossen, um ein Eindringen von Regenwasser weitgehend zu verhindern. Unterstützung erhielt das THW von der Feuerwehr mittels deren Drehleiter. Die Arbeiten gestalteten sich schwierig, weil das Dach nicht betretbar war, und deshalb alle Arbeiten aus der Arbeitsplattform der Drehleiter vorgenommen werden mussten.

Im Einsatz waren:

  • 14 Helfer mit insgesamt ca. 63 Einsatzstunden
  • MTW Zug, GKW-1 und GW Eigentumssicherung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: