15.03.2021, von Karl Bärsch, Pressebeauftragter

THW unterstützt Corona-Testzentrum

Im Corona-Testzentrum arbeiten Wormser Hilfsorganisationen Hand in Hand THW übernimmt logistische Aufgaben und unterstützt im administrativen Bereich.

In Worms wurde am Dienstag, den 09.03.2021, das Corona-Testzentrum für alle Bürger geöffnet. Getestet wird im EWR-Kesselhaus und in der Turbinenhalle.

„Ohne die Leute vom Ehrenamt ginge hier nichts. Mit denen steht und fällt alles“, sagte der DRK-Koordinator Christoph Kling in der örtlichen Presse. Neben allen Wormsern Hilfsorganisationen, der Feuerwehr und der Stadtverwaltung ist es auch für uns, dem THW, selbstverständlich, dass wir unseren Beitrag dazu leisten. Dies wurde im Vorfeld bei einer gemeinsamen Telefonkonferenz zwischen den Verantwortlichen und den Hilfsorganisationen besprochen und vom THW zugesichert. Das THW wird für logistische Aufgaben, für organisatorische Aufgaben und für administrative Aufgaben zur Verfügung stehen. Wenn es darauf ankommt, hält Worms zusammen.

Bereits einen Tag später kam der erste Auftrag ans THW. Für den weiteren Aufbau von Testlinien müssen zusätzliche mobile Trennwände vom Wormser Impfzentrum ins Kesselhaus transportiert werden.

Am Samstag vor der Landtagswahl bekamen alle 800 Wormser Wahlhelfer das Angebot eines Schnelltests. Das Testzentrum hatte sich auf einen großen Ansturm gerüstet und so waren insgesamt knapp vierzig Helfer im Testzentrum im Einsatz.

Der THW-Logistik-Verpflegungstrupp hat an diesem Tag die Verpflegung der eingesetzten Helfer mit Getränken und einem Mittagessen versorgt. Weiter wurden THW-Helfer für administrative Aufgaben im Testzentrum eingeteilt. So unterstützten zwei Helfer am Donnerstag den Testlauf. Ab Sonntag werden, nach jetzigem Stand, jeweils vier Helfer an den Testtagen das Team im Testzentrum unterstützen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt geht die Vorplanung bis zum kommenden Sonntag.

So werden in den ersten zwei Wochen insgesamt achtundzwanzig Helfer eingesetzt sein. Die weitere Planung und der Personalbedarf werden dann erneut abgestimmt und weitere Helfer werden bedarfsweise abgestellt. Wie lange der Einsatz andauern wird und mit wie vielen Helfern weiter unterstützt werden muss, ist derzeit noch nicht absehbar.



Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: