25.01.2018, von Karl Bärsch

THW-Worms stützt einsturzgefährdete Decken ab

Nach einem Kaminbrand am Montag, dem 22.01.2018, in einem Einfamilienhaus in Mettenheim war das zweigeschossige Wohnhaus nicht mehr bewohnbar. Bedingt durch den Brand waren die Decken so in Mitleidenschaft gezogen worden, dass sie einsturzgefährdet waren.

Nach dem Einsatz der Feuerwehr wurde ein Baufachberater von THW hinzugezogen, der die Begutachtung des Hauses auf deren Standsicherheit überprüft hat. Auf Grund dieser Begutachtung wurde beschlossen, das Haus ist unbewohnbar und die Decken müssen sicherheitshalber abgestützt werden.

Somit wurde der Technische-Zug vom THW-Worms um 14:39 Uhr nachalarmiert und mit der Abstützung und der Sicherung der Decken beauftragt. Das THW ist in der Folge mit 20 Helfern und 4 Einsatzfahrzeugen zum Einsatzort ausgerückt. Durch den Kaminbrand waren die Deckenbalken soweit angebrannt, dass sie nicht mehr auf den Wänden auflagen. Um eine ausreichende Stabilität in die Abstützung zu bekommen, musste bereits vom Erdgeschoss aus die Zwischendecke zum 1, OG abgestützt werden. Darauf aufbauend hat das THW dann auch die Balkendecke im ersten OG abgestützt. Durch die eingebrachten Abstützungen ist sichergestellt, dass die Decken wieder sicher sind, und die Brandermittler von der Polizei sowie durch das weitere Vorgehen im Haus niemand gefährdet ist. Abschließend wurden durch das THW noch einige beschädigte Fenster und Türen gegen Fremdzutritt gesichert. Der Einsatz des THW war gegen 19:30 Uhr beendet.

Während des Einsatzes wurden unsere THW-Helfer von der Nachbarschaft mit Kaffee und weiteren Getränken versorgt, wofür sich das THW ausdrücklich bedankt. Auch die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, die auch noch einen kleinen Imbiss gereicht hat, war vorbildlich und hat reibungslos funktioniert.

Im Einsatz waren:

Helfer:

  • 20 Helfer mit insgesamt 100 Einsatzstunden

Fahrzeuge:     

  • GKW-1 (Gerätekraftwagen), MZKW (Mehrzweckkraftwagen),  
  • MTW-Zug (Mannschaftstransportwagen), ETS (Eigentumssicherung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: