29.05.2018, von Karl Bärsch, Pressebeaufztragter

Unwettereinsätze in Fischbach und Herrstein (bei Idar-Oberstein)

Nach Gewitter mit sintflutartigen Regen wurde am 28.05.2018 in den beiden Ortschaften Katastrophenalarm ausgelöst. Der Fischbach, der dem Ort den Namen gab, ist innerhalb von kurzer Zeit zu einem reißenden Fluss angeschwollen. Die Wassermassen haben das Bachbett verlassen und haben sich durch die Ortschaften gewälzt und alles mitgerissen, überflutet und unter Wasser gesetzt.

Auf Grund des enormen Ausmaßes ist auch eine Alarmierung beim THW-Worms aufgelaufen. Angefordert wurde noch in der Nacht der Baufachberater, der sich gemeinsam mit einem weiteren Helfer direkt in das Katastrophengebiet begab. Dort angekommen hat unser Baufachberater Daniel Fuhrmann gleich mehrere Bausubstanzen auf deren Standsicherheit überprüfen müssen. Auch zwei Brücken in Fischbach mussten begutachtet werden. Die beiden THW-Helfer waren von 00:50 Uhr bis 06:15 Uhr im Einsatz.

Kaum war dieser Einsatz beendet, lief der zweite Alarm in Worms ein. Die Einsatzleitung aus Fischbach hat den Teleskoplader nachalarmiert. Weitere vier Helfer unter dem Gruppenführer Sascha Hugel haben sich mit dem Teleskoplader, dem LKW und einem Mannschafttransportwagen auf den Weg gemacht.

Im Krisengebiet angekommen hieß der Einsatzbefehl: Unterstützung der Aufräumarbeiten auf den Straßen und einsammeln und verbringen von Hausrat auf eine Sammelstelle. Dieser Einsatz dauerte den ganzen Tag und erst am späten Abend waren die Helfer wieder zurück in ihrer Wormser Unterkunft.

Beeindruckt waren die Helfer von der Dankbarkeit, die die betroffenen Einwohner ihnen entgegenbrachten.

Im Einsatz waren: 

  • Helfer: 6 Helfer mit insgesamt 68 Einsatzstunden
  • Fahrzeuge: MTW-Zug (Mannschaftstransportwagen), Teleskoplader mit Tieflader, LKW als Zugfahrzeug

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: