21.08.2020, von Karl Bärsch, Pressebeauftragter

Baufachberater im Einsatz

+++ Datum: 21.08.2020 / Tageinsatz

+++ Einsatzort: Nierstein

+++ Ereignis: Gebäudeeisturz, Einsturz einer Scheune

+++ Anforderer: THW-Wörrstadt über die Regionalstelle Bad-Kreuznach

+++ Auftrag: Einschätzung der Gefahrenlage und Möglichkeiten der Gebäudesicherung.

+++ Lage: Das Einsatzgebiet umfasst ein Wohnhaus mit zwei angrenzenden Scheunen.

Die etwa 100 Jahre alte Scheune in zweiter Reihe war teileingestürzt. Das Wohnhaus und die zweite Scheune waren von dem Einsturz nicht betroffen. Warum der circa zehn auf zehn Meter große Teil der Scheune eingestürzt ist, ist noch völlig unklar. Verletzt wurde niemand. Um die Statik des Gebäudeteiles sowie eine eventuelle Einsturzgefahr zu überprüfen, wurden die Baufachberater vom THW Wörrstadt und Worms alarmiert. Diese konnten eine Einsturzgefahr der restlichen Gebäudeteile, jedoch nicht gänzlich ausschließen. Da der eingestürzte Scheunenbereich nicht direkt in unmittelbarer Straßennähe ist und somit keine Gefahr für Unbeteiligte besteht, wurde die gesamte Einsatzstelle von der Feuerwehr gesperrt und an den Eigentümer übergeben.

Im Einsatz waren neben Rettungsdienst und Polizei die Freiwilligen Feuerwehren aus Nierstein, Oppenheim und Guntersblum. Ebenso im Einsatz waren die Baufachberater des THW Wörrstadt und Worms.

 

Vom THW OV-Worms im Einsatz waren:

  • 2 Helfer mit 9 Einsatzstunden
  • MTW-OV



Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: