20.03.2019, von Karl Bärsch, Pressebeauftragter

Keine Nachwuchssorgen, jedoch werden Helfer aus dem Berufsfeld Elektro gesucht

Fachkräftemangel: Wir suchen Helfer im Fachbereich Elektroversorgung

Das Technische Hilfswerk Ortsverband Worms (THW OV-Worms) freut sich über den guten Start der Grundausbildung in diesem Jahr. Am ersten Ausbildungsabend der Grundscheinanwärter konnte der Ortsbeauftragte Klaus-Peter Fuhrmann mit seinem Leiter der Grundausbildung Leonhard Michel insgesamt zehn neue Helfer begrüßen. Besonders erfreulich für den Ortsbeauftragten ist, dass neben den Neueinsteigern auch vier Helfer direkt aus unserer eigenen Jugendgruppe überstellt werden konnten. Dies stelle dem Jugendbetreuer Thomas Vogt ein gutes Zeugnis aus, meinte der Ortbeauftragte. Auch die Tatsache, dass zur Zeit trotz des Abgangs der vier Jugendlichen in die Grundausbildung immer noch 26 Jugendliche in der THW-Jugendgruppe aktiv sind, zeige die gute Arbeit, die dort geleistet wird.

Doch was die Führung des THW zur Zeit am meisten beschäftigt ist, dass alle Einsatzeinheiten personell sehr gut aufgestellt sind, aber es in der Fachgruppe Elektroversorgung (FGr. E) einen personellen Engpass gibt. Zwar ist die Gruppe noch gut besetzt und die Einsatzsicherheit ist sichergestellt, aber in diesem Einsatzfeld sind auch bei der neuen Grundausbildung wieder keine Elektriker dabei.

Da in der Fachgruppe Elektroversorgung beim THW Worms aus Sicherheitsgründen nur Elektriker oder deren artverwanden Berufen eingesetzt werden, ist in dieser Fachgruppe ein regelrechter Fachkräftemangel entstanden. Wie wichtig die Stromversorgung ist, kann jeder nachvollziehen, der durch Ereignisse wie Sturm, Eisregen, Hochwasser oder auch terroristische Anschläge zeitweise schon ohne Stromversorgung auskommen musste.

Die Fachgruppe Elektroversorgung (FGr. E) des THW betreibt temporäre Stromversorgung mittels Netzersatzanlagen (200 KVA) für Schaden- bzw. Einsatzstellen, Notunterkünfte, kommunale Energieversorgungsanlagen, Einrichtungen und Betriebe öffentlichen Interesses sowie für andere Bedarfsträger. Sie führt zur Behebung von Gefahren und Notständen unaufschiebbare Reparaturarbeiten an elektrischen Versorgungsanlagen durch.

Für diese wichtige Aufgabe im Katastrophenschutz sucht der THW OV-Worms Personen, die aus diesem Berufsfeld kommen und Interesse an einem so wichtigen Einsatzgebiet haben. Wir fordern Sie auf, werden sie Mitglied, Helfer im THW, und unterstützen sie uns, damit wir auch in diesem Einsatzgebiet die Hilfe, die wir schon seit über 40 Jahre in Worms bereitstellen auch weiterhin fachlich gut abdecken können.

Getreu dem Motto „Raus aus dem Alltag - rein ins THW“ freuen uns über eine erste Kontaktaufnahme: Ansprechpartner: Karl-Josef Bärsch, 0170/3350311

Oder kommen sie einfach bei uns vorbei:

Jeden Donnerstag zwischen 20:00 Uhr und 22:00 Uhr in Worms in der Mainzer Straße 64. Gerne informieren wir Sie über dieses Ehrenamt, zeigen Ihnen unser THW und geben Ihnen noch weitere Auskunft über die Fachgruppe Elektroversorgung.


  • Fachkräftemangel: Wir suchen Helfer im Fachbereich Elektroversorgung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: